Globale Navigation

Schmerztherapie mit Stosswellen

Was sind Stosswellen?

Unsere Extrakorporale Stosswellentherapie (ESWT) ist eine innovative Methode zur Behandlung von Schmerzen und Entzündungen.

Unser modernes System der Fa. Storz DUOLITH® SD1 »ultra« steht für ein Kombinationsgerät welches den wachsenden Anforderungen einer Praxis gerecht wird. Er vereint die radiale und fokussierte Stosswellentherapie, die ergänzenden Vibrations- und Unterdrucktherapie in einem System.

Schmerztherapie mit Stosswellen bei Naturheilkunde Stock

Schmerztherapie mit Stosswellen, Foto STORZ MEDICAL AG

 

Die Erfahrungen der letzten Jahre belegen, dass mit Hilfe dieses innovativen Heilverfahrens bestimmte krankhafte Veränderungen an Sehnen, Bändern, Kapseln, Muskeln und Knochen, die Ursachen Ihrer Schmerzen, gezielt beseitigt werden können.

Die Extrakorporale Stosswellentherapie ist – von qualifizierten Therapeuten durchgeführt – eine weitgehend risiko- und nebenwirkungsfreie Methode, um den Schmerz zu behandeln.

Welche Beschwerden werden behandelt?

Ellenbogen

  • Unterarmmuskulatur
  • Epicondylitis (Tennis- oder Golferellenbogen)

Knie und Schienbein

  • Patellar Tendonitis (Jumper’s Knee)
  • Tibiakanten-Syndrom (Schienbeinkantenschmerz)

Achillessehne und Ferse

  • Achillodynie (Schmerzsyndrom der Achillessehne)
  • Plantare Fussmuskulatur
  • Fasciitis Plantaris (Fersensporn)

Schulter und Nacken

  • Periartikuläre Schulterschmerzen
  • Chronische Nacken- und Schulterbeschwerden
  • Tendinosis Calcarea (Kalkschulter)

Rücken

  • Lumbalgie (Hexenschuss)
  • Dorsalgie (Chronische Rückenschmerzen)

Wie verläuft eine Stosswellenbehandlung?

Wir lokalisieren die Schmerzzone durch Tastbefund oder Stosswellenortung und besprechen das Krankheitsbild mit Ihnen.

Auf den zu behandelnden Bereich wird ein Hautgel aufgetragen, um die Stosswellen ohne Energieverluste in den Körper einzuleiten. Die Schmerzzone wird mit dem Therapiekopf umkreist, bei gleichzeitigem Einleiten der Stosswellen.

Wie häufig ist die Behandlung notwendig und wie lange dauert sie?

Die Behandlung dauert zwischen fünf und zehn Minuten, je nach Krankheitsbild. Durchschnittlich sind drei bis fünf Sitzungen im Wochenabstand erforderlich.

Welche Kosten entstehen?

Die Stosswellentherapie ist eine Selbstzahlerleistung und, mit Ausnahme von Fersenschmerz bei Fasciitis Plantaris, keine gesetzliche Kassenleistung. Vorgesehen ist die Behandlung mit Stosswellen bei Patienten, die seit längerem an den genannten Indikationen leiden und erfolglose konservative Therapieansätze hinter sich haben.

Private Kassen übernehmen in der Regel die Kosten für diese Therapie, informieren sie sich bitte bei ihrer Krankenkasse.

Aufgrund eines Rahmenvertrages mit der Firma Storz-Medical ist es uns möglich ihnen die Stosswellentherapie zu einem günstigen Preis zu ermöglichen.

Stosswellentherapie radial eines Triggerpunktes inkl. V-Actor Behandlung
33,20 € (GOÄ 302)

Stosswellentherapie radial mehrerer Triggerpunkte inkl. V-Actor Behandlung
55,32€ (GOÄ 302)

Stosswellentherapie focussiert und radial inkl. V-Actor Behandlung
86,20 € (GOÄ 1800)

 

© 2015 - 2020 Naturheilpraxis Mike Stock