Globale Navigation

Extrazell Matrix-Therapie ZRT

Die Matrix-Therapie „ZRT“ in der Naturheilpraxis Mike Stock

Was ist Matrix-Therapie-ZRT®?

Förderung der Zellregeneration durch Physikalische Therapie

Die Matrix-Therapie-ZRT® bedient sich vielfältiger Therapien, die aus der Physikalischen Therapie und Physiotherapie eingeführt sind. Jedoch will die Matrixtherapie nicht nur eine allgemeine schmerzlindernde oder kräftigende Wirkung ermöglichen. Sie setzt sich die Organ-Gesundheit des Patienten zum Ziel. Dieses Ziel wird durch die physiotherapeutische Optimierung der Stoffwechselprozesse auf Zellebene angestrebt.

Extrazell Matrix-Therapie ZRT

Extrazell Matrix-Therapie ZRT

 

Die Matrixtherapie will als physiotherapeutische Methode erfolgreich Stoffwechselprozesse unterstützen und direkt im muskulo-skelettalen Bereich wirken.  Der Ansatzpunkt der Matrixtherapie ist die sogenannte Mikrozirkulation (Stoffwechsel im Bindegewebe zwischen den Zellen des Körpers). Alle Organe sind einheitlich aus genetisch identisch ausgestatteten Zellen aufgebaut. Wie werden nun die vielfältigen spezifischen Leistungen der menschlichen Organe ermöglicht? Die spezifischen Organleistungen werden durch aufgabengerechte Organisation der Zellen ermöglicht. Die Differenzierung der Zellen zu bestimmten Zelltypen ist die Grundlage jeder Organfunktion. In jedem Organ sind aber die Zellen als Grundbausteine auch in Zellverbände zusammengefasst. Diese Zellverbände werden über das organspezifische Bindegewebe – die extrazelluläre Matrix – gesteuert, versorgt und organisiert.

Matrix-Therapie-ZRT® gegen chronische Erkrankungen

Viele chronische Erkrankungen, bis hin zur Zellentartung, sind stets auch lokale Störungen in der Funktion der extrazellulären Matrix.

Krankheitsentstehung aus dem Blickwinkel der Zellbiologischen Regulationsmedizin

Die Organe des Körpers erbringen Ihre Leistung als hochorganisierte lebendige Zellverbände. Die innere Umgebung dieser Zellverbände wird durch komplexe, strukturierte Bindegewebe gebildet. Diese Bindegewebe unterstützen Nährstoffaufnahme, Ausscheidung, Signalvermittlung und Wachstum der Zellen. Das trifft auf alle Gewebetypen des Körpers zu.  Ein Orthopäde stellt Strukturveränderungen oder Funktionsdefizite an Muskeln, Sehnen, Knochen oder Gelenk-Knorpel fest. Auf mikroskopischer Ebene sind solchen im Röntgen oder MRT sichtbaren Schäden oft jahrelange, schmerzhafte Änderungen im Zellstoffwechsel (Mikrozirkulation) vorangegangen, bevor sie sich als krankhafte Strukturschäden manifestieren.  Die Frühstadien dieser Mikrozirkulationsstörung sind mit bildgebender Diagnostik wie Röntgen, MRT und Ultraschall meist noch nicht zu erkennen. Für den Patienten sind sie aber bereits schmerzhaft und einschränkend. Die Zellbiologische Regulationsmedizin (ZRT®) will den Umgang mit diesen Störungen der Mirkozirkulation diagnostisch und therapeutisch unterstützen bevor sie zu Strukturschäden führen. In vielen Fällen will die Zellbiologische Regulationsmedizin-ZRT® als kausale konservative Therapie gegen chronische Erkrankungen und Schmerzzustände Operationen oder dauerhafte Gabe von Schmerzmitteln ersetzen.

Extrazell® Handgerät für biomechanische Stimulation und Matrix-Therapie.

Extrazell® Handgerät für biomechanische Stimulation und Matrix-Therapie.

Typische Anwendungen der Matrix-Therapie ZRT®

  • Verspannungen
  • Knieschmerzen
  • Hüftschmerzen
  • Kniearthrose
  • Rückenschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • Muskelverhärtungen
  • Myogelosen
  • Übersäuerung (lokale Azidosen)
  • Fersensporn (Plantarfasziitis)
  • Wundheilungsstörungen, z.B. Morbus sudeck
  • Verkalkungen, z.B. Kalkschulter
  • Frozen Shoulder (Aseptische Schulterentzündung)
  • Tendinopathien
  • Polyneuropathie

Text und Bilder: Extrazell GbR, 79588 Effringen-Kirchen

Hinweis: Die Matrix-Zell Therapie ZRT ist in Deutschland wissenschaftlich noch nicht anerkannt und gehört zu den komplementären Therapieverfahren.

© 2015 - 2018 Naturheilpraxis Mike Stock