Globale Navigation

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Absolvent  – TCM-Aus- und Fortbildung – der Sporthochschule Köln

(Institut für Traditionelle Chinesische Medizin Köln)

Die TCM versteht den Körper als ein zusammenhängendes System, in dem alle Körperteile, Organe und Organsysteme durch Meridiane (Energiebahnen) miteinander verbunden sind. Die Traditionelle Chinesische Medizin basiert zum einen auf der Yin-Yang-Theorie, zum anderen auf der Lehre von den fünf Wandlungsphasen. Diese beiden logischen Systeme entwickelten die alten Chinesen, um alle konkreten und abstrakten Dinge einordnen zu können. Bezogen auf den Körper gingen sie davon aus, dass ein Mensch gesund ist, wenn seine Lebensenergie Qi ungehindert durch den ganzen Körper fließen kann. Der Mensch ist gesund, wenn sich alle seine Energien in Harmonie und im Gleichgewicht befinden. Bei gestörter Balance führt dies zu Beschwerden und Krankheit. Die gestörte Balance muss  durch verschiedene Behandlungsmethoden wieder hergestellt werden. Vor allem Kinder kann man mit diesen „sanften Methoden“ effektiv und langfristig helfen, gesund zu bleiben.

Akupunktur und Moxibustion

Wie bereits erwähnt fließt die Lebensenergie Qi entlang bestimmter Leitbahnen (Meridianen) durch den Körper. Bei gestörtem Energiefluss kommt es zu Krankheiten. Die Akupunktur mit Nadeln hebt die Störungen wieder auf. Akupunktiert werden kann nicht nur mit Nadeln, sondern ebenfalls sehr effektiv und schonend mit Licht- und Lasertechnik. Auch das möchten wir Ihnen in der Naturheilpraxis anbieten. Die Wirkung der Akupunktur ist inzwischen erwiesen. In einer gerade beendeten Studie im Auftrag deutscher Krankenkassen war sie bei der Behandlung chronischer Rückenschmerzen der schulmedizinischen Standardtherapie sogar deutlich überlegen. Für die Akupunktur hat die WHO (Weltgesundheits-Organisation der UNO) eine umfangreiche Indikationsliste erstellt.

Zur „ Säule Akupunktur“ gehört die  Akupressur, bei der  bestimmte Energiepunkte nicht mit Nadeln, sondern durch Drücken mit den Händen oder mit Instrumenten stimuliert werden. Als letztes wäre hier noch die Moxibustion zu nennen. Die Akupunkturpunkte werden  bei der Moxibustion nicht mit Nadeln, sondern mit Wärme gereizt. Die Moxibustion wird in China bei entsprechender Indikation als der Akupunktur gleichrangige Therapie geachtet. Auch wir wenden die schmerzfreie Moxatherapie bei Energiestörungen gerne an.

Photonenenergie auf den Punkt gebracht – unsere Lasernadel-Akupunktur: Akupunktur ohne Schmerz!

Lasernadel-Akupunktur: Akupunktur ohne Schmerz

Lasernadel-Akupunktur: Akupunktur ohne Schmerz

Akupunktur mit Lasernadeln funktioniert im Prinzip genauso wie mit klassischen Nadeln: Akupunkturpunkte werden stimuliert – aber ganz ohne Einstichschmerz und Infektionsgefahr, nur mit der gebündelten Energie von Licht.

LightNeedle, die sanfte Lasernadel (Laserneedle)

Der LightNeedle-Laser bietet  ein neues Stimulationsverfahren für Akupunkturpunkte, Gelenke/Sehnen, Triggerpunkte, Nerven, Muskulatur. Die ideale Lasertherapie, wenn Hautkontakt über längere Zeit erforderlich ist.

Die Therapie mit der LightNeedle (Lasernadel, Laser Needle) ist sanft, entspannend und tiefenwirksam.

Der LightNeedle-Laser wird mit 12 Laserdioden (50mW/655 nm Rot) bestückt.

Die Ansteuerung erfolgt über den Physiolaser und ermöglicht die Übertragung aller Biofrequenzen und der Therapieprogramme.

 

Die optimale Lösung für ängstliche Patienten und für Kinder!

Sanft u. gut!

 

Umfangreiche positive Studien wurden über die Effektivität und den therapeutischen Nutzen dieses neuen Laserstimulationsverfahren durchgeführt.

Hinweis: Die Lasertherapie (LLLT), Laserakupunktur und TCM ist in Deutschland wissenschaftlich noch nicht anerkannt und gehört zu den komplementären Therapieverfahren.

© 2015 Naturheilpraxis Mike Stock